Buxus Sempervirens2018-11-14T10:03:30+00:00

Buxus Sempervirens

Es sind nur wenige Sträucher so dekorativ wie ein Buxus. So können Sie beispielsweise wunderschöne Hecken damit machen, die wirklich jedem Garten, groß oder klein, eine stilvolle Ausstrahlung verleihen. Dazu bleiben sie auch noch das ganze Jahr frischgrün. Wollen Sie Ihr eigenes Kunstwerk kreieren? Kein Problem! Buxus können Sie hervorragend in allerlei Formen schneiden. Viele Formen finden Sie übrigens auch schon fix und fertig in Gartencentern und bei Floristen. Kurzum: Der Buxus ist ein Blickfang für jeden Garten, auch wenn sie ihn in einen zierlichen Topf auf Ihre Terrasse oder Garten stellen.

Pflegetipps

Der Buxus erfordert kaum Pflege und fühlt sich sowohl an sonnigen als auch schattigen Plätzen wohl, er kann leicht gepflanzt werden. Es ist eine Frage von ‚Loch graben‘, Buxus hinein, etwas andrücken und Wasser geben (für eine Hecke benutzen Sie circa sieben Pflanzen pro Meter). Damit der Buxus schnell Wurzeln zieht, ist es ratsam, speziellen Buxusboden hinzuzufügen. Verwöhnen Sie die Pflanze auch einmal mit Buxusnahrung. So halten Sie ihn besonders stark. Geschnitten wird Ende Mai, um ihn wieder in Form zu bringen. Das zweite Mal schneiden Sie die Pflanze Anfang September und auch dazwischen können Sie Ihren Buxus mehrmals schneiden. Je öfter Sie den Buxus schneiden, desto voller wird er. Das ist vor allem bei größeren Exemplaren wichtig. Tipp! Schneiden Sie den Buxus immer an einem bewölkten Tag, denn die Sonne kann die Blätter verbrennen.

Wussten Sie…

Der Buxus ist schon seit Jahren unter den Top 10 der am meisten verkauften Gartenpflanzen. Nicht umsonst, denn dieser gerne gesehene Gast in vielen Gärten ist winterhart und bleibt das ganze Jahr über grün. Auch früher war man schon vom Buxus begeistert. So ist bekannt, dass auch die Römer sie schon in ihren Gärten verwendeten. In Pompeji in Italien wurden sogar Wurzeln von Buxuspflanzen gefunden. Auch die Franzosen und Engländer wussten mit dem Buxus etwas anzufangen. Sie schufen beeindruckende Gärten, die man noch immer bei vielen Palais findet, wie die berühmten Gärten von Versailles. Viele Klöster trennten mit Buxushecken ihre Gemüsebeete und Blumen ab. Probieren Sie es auch einmal selbst aus, denn es verleiht Ihrem (Gemüse-) Garten eine schöne Ausstrahlung. Der Buxus wird übrigens auch Buchsbaum genannt. Und am Palmsonntag werden dessen Zweige verwendet.